Wenn wir könnten würden wir Käse mit Käse überbacken!

Gestern war ja wieder Donnerstag und seit einiger Zeit muss ich da immer um 20.15 Uhr mit meiner kleinen Schwester GNTM schauen [ja ich muss, denn sie hat einen Wohnungsschlüssel und lässt sich dann einfach selbst rein :D]. Grundsätzlich gibt es meistens Schnittchen dazu aber da uns seit einiger Zeit auch unser Nachbar immer mal wieder Gesellschaft leistet, entschloss ich mich etwas zu „kochen“. Da wir alle drei Käsejunkies sind und am liebsten alles mit Käse überbacken würden, entschied ich mich für Kräuterbutter-Käse-Baguette und Anti-Pasti.

Da ich nach dem ersten Bissen Gemüse mit riesigen Augen angesehen wurde und dann noch kam „Boah das ist ja voll lecker“ muss ich es jetzt einfach mal aufschreiben :) Sie gingen wohl nicht davon aus das es nicht schmeckt aber die Tatsache „Ich dachte ich esse es halt und gut ist, aber ich hab nicht erwartet das es mir schmeckt!“ fand ich dann schon etwas krass… das ich lediglich etwas Olivenöl und Gewürz daran gegeben habe wollte mir auch keiner glauben also hier alle Zutaten:

Karotten, Paprika, grüner Spargel, Champignons, Tomaten, Zucchini, Aufbackbaguette, Kräuterbutter, Frischkäse, Parmesan, Scheibenkäse, Ayvar, Salz & Pfeffer.

Karotten, Paprika, Zucchini & Tomaten klein schneiden in Stifte, Scheiben und Hälften. Alles auf ein Backbleck geben und mit Olivenöl bestreuen und ab in den Ofen. Spargelenden abschneiden und die Spargel in eine Auflaufform legen. Mit etwas Olivenöl und Parmesan bestreuen. Die Stiele aus den Champignons brechen und die Köpfe mit etwas Frischkäse füllen und anschließend eine Ecke Scheibenkäse darauf geben. Zu dem Spargel in die Auflaufform setzen und ebenfalls in den Ofen schieben. Das Baguette längs aufschneiden und mit Kräuterbutter bestreichen, anschließend Käse darauf legen (für uns Käsejunkies gab es 3 Lagen Käse) und für die auf der Packung angegebene Zeit zu dem Gemüse in den Ofen schieben. Das Bleck mit den Paprika, Karotten, Zucchini und Tomaten zuerst rausholen und alles außer die Tomaten in eine Schüssel geben, einen Löffel Ayvar sowie Salz & Pfeffer dazu geben und gut vermischen. Dann alles Gemüse auf einer Servierplatte anrichten, das Brot in ca. 10 cm große Stücke schneiden und schmecken lassen.

So saßen wir also vorm Fernseh und stopften uns mit jeder Menge Käse voll, während Hungerhaken über den Bildschirm stolzierten und unsere Katzen (Katzenbesuch haben die Nachbarn auch mitgebracht) meine Wohnung verwüsteten.

Advertisements

Veröffentlicht am 25. April 2014, in Fix fertig, Kochen, Sonstiges. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s