[Rezension] Glut von Lori Handeland

GlutBroschiert 3Stern
Autorin: Lori Handeland
Reihe: Phoenix-Chroniken
Das nächste in der Reihe: Blut
Verlag: Egmont Lyx
Seiten: 330 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8235-6
Preis: € 12,95
>> Amazon

„Glut“ von Lori Handeland ist der zweite Teil der Phoenix-Chroniken und erzählt die Geschichte von Elizabeth Phoenix und dem Kampf gegen die Naye´i, die versucht die Grigori zu befreien und so die Apokalypse auszulösen.

Liz ist nach dem Kampf mit dem Strega in „Asche (Band 1)“ erstmal nach Milwaukee in ihr altes Leben zurückgekehrt. Allerdings hat sie der Strega viele ihrer Seher und Dämonenjäger gekostet und sie kann mit den verbliebenen nicht mal in Kontakt treten. Während sie sich einen Plan für die Föderation, deren Anführerin sie ja jetzt ist, überlegt, arbeitet Liz wieder bei ihrer Freundin Megan in der Bar. Eines Tages während der Schicht betritt eine elegante, wunderschöne Frau die Bar, die dort völlig fehl am Platz wirkt. Als sie ihre Sonnenbrille abnimmt erkennt Liz sie sofort an den Augen – es ist die Frau aus Rauch, die Liz bereits in ihrer Kindheit bei Sawyer gesehen hat  – und sie ist gekommen um Liz zu töten. Von diesem Punkt an bricht wieder das Chaos in Liz´Leben aus, sie kann der Naye´i zwar nochmal dank Sawyers Türkis entkommen aber sie muss jetzt Jimmy finden der sich versteckt und dazu braucht sie Hilfe. Das sie diese Hilfe ausgerechnet in Form von Summer bekommt, mit der Jimmy sie damals betrogen hat, gefällt Liz gar nicht aber um die Welt zu retten muss man nun mal Opfer bringen und so schickt sie Summer los Jimmy zu finden und begibt sich selbst gemeinsam mit Sawyer auf die Jagd nach der Naye´i. Doch was sie gezwungen ist zu tun um die Naye´i zu vernichten könnte auch alle die Sie liebt zerstören. Wie weit muss Liz gehen um die Welt zu retten?Auf ihrer Reise von Milwaukee nach Mexiko ins Land der Dine, trifft Liz gemeinsam mit Sawyer auf einige interessante Leute die der Föderation noch von Nutzen sein könnten und sie erfahren mehr über die Prophezeiungen sowie das Buch „Schlüssel zu Salomon“.

„Glut“ schließt fast direkt an den ersten Band der Reihe an und man ist somit wieder direkt in der Geschichte drinnen, auch wenn man die Teile nicht unmittelbar hintereinander liest. Gefallen hat mir das es zwar eine fortlaufende Geschichte ist aber dennoch in jedem Band ein in sich geschlossener Abschnitt der Geschichte erzählt wird. Man erfährt in Glut mehr über die Hintergründe der Beziehungen der Hauptcharaktere zueinander und lernt einige auch besser kennen. Ich mag besonders gerne, das auch oft etwas genauer auf die Mythen und Legenden der einzelnen Wesen eingegangen wird. Was mir allerdings wie auch im ersten Teil nicht gefallen hat ist die eher oberflächliche Beschreibung von Liz und Jimmy, ich kann mir die beiden einfach nicht so richtig vorstellen (und das liegt nicht an einem Mangel an Fantasie), dafür kann ich mir zum Beispiel Sawyer und Summer sehr genau vorstellen… dadurch bekomme ich zu Liz einfach nicht so die Verbindung, was ich sehr schade finde. Besonders gefallen hat mit das Sawyer in diesem teil so eine große Rolle eingenommen hat und man ihn besser kennenlernen konnte, bis jetzt ist er mein Lieblingscharakter und ich hoffe er bekommt auch weiterhin so eine große Rolle in der Geschichte. Alles in allem war „Glut“ eine tolle Fortsetzung von „Asche“ und ich freue mich schon auf „Blut“.

3Stern

Advertisements

Veröffentlicht am 17. Juni 2014 in Bücher, Rezensionen, schriftliche Rezensionen und mit , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s